TRIENNALE SPIEZ’11
16.7.-7.8.2011 Seemattenhalle, Spiez

19. Triennale für keramische Kunst in Spiez
19th International Showcase for Ceramic Art Spiez
19. Triennale de l‘art de la céramique à Spiez
 

PRESSESTIMMEN (AUSWAHL)


"Einen dokumentarischen Überblick über das aktuelle Schaffen gibt die jährliche Keramikausstellung in Spiez."

Schweizer Familie

Gezeigt wird (...) eine formal wie inhalliche Vielfalt von keramischem Schaffen: "Selber hingehen und schauen und sich dem Zauber von Formen und Farbe hingeben." Berner Zeitung

"L'exposition, aérée et harmonieuse, met en valeur des objets fort divers
sans que naisse une impression de bric-à-brac."
Construire

"Diese Ausstellung mit dem Flair des 'Talentschuppens', der 'Talentbühne' jährlich in Spiez zu wiederholen,
streng und aufgeschlossen juriert, das ist eine schöne Sache mi hohem 'Gebrauchswert'."
Die Woche im Berner Oberland

"Das Niveau der ausgestellten Keramikschöpfungen ist recht hoch, so dass es nicht erstaunt,
dass die Spiezer Keramik-Ausstellung einen internationalen Ruf geniesst. (...) In freiwilliger Arbeit haben die Mitglieder der Kunstgesellschaft Spiez eine sehr sehenswerte und beachtliche Ausstellung aufgebaut."
Berner Oberländer, Extra


"Sofort merkt man, dass hier Leute am Werk sind, die mit aller Kraft einer stereotypen, zweckgerichteten Massenproduktion entgegenwirken wollen, welche in so grossem Masse unsere heutige Umwelt prägt und bestimmt."
Der Bund


"Alles in Allem eine grossartige Ausstellung." Thuner Tagblatt

STATEMENTS


"Der Künstler kommt wieder zum Wort. (...) Die Vielfalt der neu begangenen Wege
ist erstaunlich und bildet eine echte kulturelle Bereicherung."
Ruth Geiser-Imobersteg, Alt-Gemeinderätin von Bern, Ansprache zur 11. Ausstellung, Juli 1986

"Es ist einmalig für Spiez, in dieser faszinierenden und prachtvollen Art eine Ausstellung,
wie sie in diesem Jahr erstmals von Herrn Beck veranstaltet wurde, zu beherbergen".

Peter Widmer, Gemeinderatspräsident zur 1. Triennale Spiez 1976
(Kunstvolle Keramik in freier Natur. Berner Oberländer, Ende August 1976)

"Auf Anhieb einen ersten Preis zu gewinnen, gibt mir natürlich enorm grosse Motivation."
Margreth Daepp, Preisträgerin 8. Triennale 1983


"Ich möchte der Kunst-Gesellschaft Spiez wünschen, dass sie ihren kreativen Impetus bewahren kann!"

Dr. Joachim Kruse, Coburg


Une des caractéristiques essentielles de l'exposition de céramique de Spiez ne serait-elle pas...
sa 'perméabilité': on a, vis-à-vis des envois, une féconde indépendance de jugement et
d'appréciation que les entreprises institutionnalisées pourraient nous envier."

Dr. M. Joachim Kruse, Jury-Mitglied 1985, ehem. Konservator Museum

Home  •  Gewinner  •  Echo  •  Bildergalerie  •  Kontakt

© 2011 All rights reserved I  Design © dreamis.ch